Übungen der Samariter mit der Jugendfeuerwehr

11. Dezember 2010

 

Es ist windig und kalt. Die Übung fand vor und im Feuerwehrmagazin statt.

 

Unsere Posten:

Bei Emil wurden die Verbände geübt. Was kann man mit dem Dreiecktuch alles machen.

 

Bei Charlotte mussten zwei Personen aus einem Auto (diesmal ein echtes) geholt werden.

Mittels Unterarmgriff und zu zweit. Danach den Patienten in die Bewusstlosen lagerung. Nach anfänglichem Zögern gelang es immer besser die Verletzten aus dem Auto zu hiefen. 

Alles war eine Wiederholung und Auffrischung vom vergangenen Jahr. 

 

Nach der Übung kam der Samichlaus, ermahnte zur Pünktlichkeit und zur Ordnung in den Umkleideräumen. Gratulierte aber auch zu den Wettkämpfen in diesem Jahr. Weiter so.

 


Am 12. Dezember 2009

 

9.30 - 11.30 Uhr.

 

Es schneit und ist kalt. Aber wir wuden ins Schulhaus in Gretzenbach gebracht. Da war es schön warm und wir konnten auch auf dem Boden arbeiten.

 

Unser Posten.

Tragegriffe und Spinboard.

 

Zuerst musste unsere jungen Feuerwehrleute einander mit einem Unterarmgriff aus einem "Auto" bergen.

Dann mit einem Tragegriff und Hilfe eines Dreiecktuches, einen Verletzten mehrere Meter tragen.

 

Das Spinboard war das nächste Element. 

Dieses neue Brett ist für unsere Jungen nicht mehr ganz neu und das hat man sehr gut gemerkt. Es ging zügig voran. Die ganzen Spinnen wurden in sehr kurzer Zeit gespannt.

Super Einsatz